Das AutoScout24
Werkstattportal.
Preise vergleichen.
Kundenbewertung ansehen.
Termin online buchen.
In drei Schritten zur passenden Werkstatt
Leistung & Fahrzeug wählen
Geben Sie Ihren Ort, die Werkstattleistung sowie Ihr Fahrzeug an und vergleichen Sie die Preise.
Termin buchen
Wählen Sie die optimale Werkstatt in Ihrer Nähe und buchen Sie einen Termin zum Festpreis.
Einfach vorbeifahren
Bringen Sie Ihr Auto zum vereinbarten Termin in die Werkstatt und bezahlen Sie bequem vor Ort.
HU-Plakette

Ohne HU-Plakette drohen Konsequenzen

Die Teilnahme an der Hauptuntersuchung ist in Deutschland für Pkw, Motorräder und viele weitere Fahrzeuge verpflichtend. Der erfolgreiche Abschluss der Untersuchung wird mit einer HU-Plakette bestätigt, die auf das hintere Nummernschild geklebt wird. Aus der Skala auf der Plakette ist die Fälligkeit des nächsten Termins zur Hauptuntersuchung sichtbar.

Der Inhalt der Hauptuntersuchung

Die Hauptuntersuchung beinhaltet eine Funktions- und Wirkungsprüfung durch Mitarbeiter des TÜVs, der DEKRA oder anderen zertifizierten Prüforganisationen. Die Prüfer beurteilen die Vorschriftsmäßigkeit diverser Bauteile, wobei auch die Umweltverträglichkeit berücksichtigt wird. Grundlage sind Umweltschutzbestimmungen, die StVZO und die Richtlinie über die Durchführung der Hauptuntersuchungen. Grundsätzlich soll die Hauptuntersuchung dazu dienen, Mängel am Fahrzeug zu entdecken und sicherzustellen, dass sich alle Fahrzeuge in einem funktionstüchtigen Zustand befinden. Bringt die Hauptuntersuchung ganz oder teilweise negative Ergebnisse, kann die HU-Plakette verwehrt werden. Erbringen beispielsweise die Bremsen nicht mehr die erforderliche Leistung oder verliert der Motor stark an Öl, so sind die Anforderungen nicht erfüllt. Dem Fahrzeughalter wird dann eine Frist gesetzt, in der er die Mängel beseitigen lassen kann. Danach kann er das Fahrzeug ein zweites Mal zur Hauptuntersuchung vorstellen.

Wer nimmt wie an der Hauptuntersuchung teil?

Grundsätzlich müssen alle zulassungspflichtigen Kraftfahrzeuge und Anhänger an der Hauptuntersuchung teilnehmen. Die Intervalle hängen von der Fahrzeugart und der Frage, ob es sich um ein Neufahrzeug handelt ab. Ein Pkw muss zunächst nach 36 Monaten und später alle 24 Monate vorgestellt werden. Die Prüfung findet durch zugelassene Prüforganisationen, beispielsweise den TÜV oder die DEKRA statt. Besonders praktisch ist es, das Fahrzeug durch eine Werkstatt vorstellen zu lassen. Ein Vertreter der Prüforganisation besucht die Werkstatt zumeist regelmäßig, was Ihnen deutliche Zeitersparnisse bringt.

Die Preisgestaltung für die Hauptuntersuchung

Das Komplettpaket inklusive Abgasuntersuchung verursacht Kosten in Höhe von 90 bis 100 €. Seit 2010 ist die Abgasuntersuchung Bestandteil der Hauptuntersuchung. Sollte die erste Untersuchung nicht bestanden werden, ist das erneute Vorstellen des Fahrzeugs erforderlich, was zu weiteren Kosten führt. Da kleine Mängel oftmals direkt repariert werden können, bietet es sich an, das Fahrzeug durch die Werkstatt vorstellen zu lassen. Die Kfz-Meister kommunizieren mit dem Prüfer und besprechen, ob die Arbeiten unverzüglich ausgeführt werden können und die HU-Plakette dadurch gegebenenfalls direkt erteilt werden kann.

Wie erkenne ich, dass die nächste Hauptuntersuchung bald fällig ist?

Auf dem hinteren Nummernschild befindet sich die HU-Plakette. In der Mitte der Plakette steht das Jahr der nächsten Untersuchung. Die Zahl, die auf „12 Uhr“ zu finden ist, benennt den dazugehörigen Monat. Damit Polizeibeamte die Fälligkeit der HU bereits auf größere Entfernung gut erkennen können, besitzen die Plaketten verschiedene Farben. Jedes Jahr wird eine neue Farbe festgelegt, wobei sich die Farbgebung alle sechs Jahre wiederholt. Plaketten mit dem Ablaufdatum in 2018 haben einen grünen Hintergrund. Das Ablaufdatum 2019 ist am orangefarbenen Hintergrund zu erkennen. Das Material der HU-Plakette ist so gestaltet, dass ein widerrechtliches Abziehen vom Nummernschild nicht zerstörungsfrei möglich ist.

So fällt die Organisation der Hauptuntersuchung leicht

Die einfachste Möglichkeit, das Fahrzeug zur Hauptuntersuchung vorzustellen, ist ein Termin in einer Werkstatt. Für die Leistung der Hauptuntersuchung inklusive Abgasuntersuchung ist die direkte Terminvereinbarung online über das Werkstatt-Portal möglich. In dem integrierten Kalender sehen Sie die möglichen Termine für die Hauptuntersuchung. Die meistens Werkstätten bieten hierfür einen festen Wochentag an. Auch die Preise können Sie hier zuvor online vergleichen. Nutzen Sie jetzt die Möglichkeiten, die das Online-Portal Ihnen bietet, und buchen Sie einen Termin in Ihrer Wunschwerkstatt.
Autowerkstatt nach Region:
Nach Oben