Werkstattsuche
Rußpartikelfilter
In drei Schritten zur passenden Werkstatt
Leistung & Fahrzeug wählen
Geben Sie Ihren Ort, die Werkstattleistung sowie Ihr Fahrzeug an und vergleichen Sie die Preise.
Termin buchen
Wählen Sie die optimale Werkstatt in Ihrer Nähe und buchen Sie einen Termin zum Festpreis.
Einfach vorbeifahren
Bringen Sie Ihr Auto zum vereinbarten Termin in die Werkstatt und bezahlen Sie bequem vor Ort.
Rußpartikelfilter

Die Dieselfahrzeuge, die keinen Rußpartikelfilter verbaut haben, sind auf dem Automarkt so gut wie nicht mehr gefragt. Der Hintergrund ist, dass es bereits in vielen Städten bundesweit die sogenannten Umweltzonen gibt. Innerhalb dieser Zonen dürfen keine Fahrzeuge bewegt werden, die noch ohne Rußpartikelfilter fahren. Denn diese Dieselfahrzeuge tragen erheblich zur Feinstaubbelastung bei. Dies ist schädlich für die Gesundheit und auch für die Umwelt.

Die unkomplizierte Lösung

Die Funktionsweise eines Rußpartikelfilters ist ganz einfach. Der Motor eines Dieselfahrzeugs wendet ein Verbrennungsverfahren des Kraftstoffes an, bei dem Ruß und Kohlenwasserstoffe übrig bleiben. Ein Rußpartikelfilter reduziert die Menge der Partikel im Abgas. Er beinhaltet offene Kanalstrukturen und eine passive Regeneration. Dieses System wird automatisch mit dem Motormanagement abgestimmt. Die passive Regeneration sorgt dafür, dass das Stickstoffmonoxid (NO) oxidiert und sich durch diesen Vorgang zu Stickstoffdioxid (NO2) verwandelt.

Das Stickstoffdioxid entwickelt ab ca. 200 Grad Celsius Rußpartikel. Hierdurch oxidiert das Stickstoffdioxid und verwandelt sich wieder in Stickstoffmonoxid. Jedoch reicht das angereicherte Stickstoffdioxid nicht aus, um alle Rußpartikel zu verbrennen. Deshalb würden so mehr Rußpartikel angesammelt werden, als gefiltert werden und der Rußpartikelfilter würde irgendwann verstopfen. Um dies zu vermeiden, gibt es ein System, das einen kompletten Kreislauf bildet. Mit diesem System werden nur so viele Rußpartikel im Filter zurückgehalten, wie auch wieder verbrannt werden können. Dies bewirkt, dass der Fahrer den Rußpartikelfilter nicht oft austauschen lassen muss.

Lediglich alle 120.000 Kilometer sollte er gewechselt werden. Allerdings kommt es dabei auch auf das Fahrverhalten des Fahrzeugführers an. Bei einem Auto, das überwiegend Langstrecken fährt, muss der Rußpartikelfilter meist erst später gewechselt werden. Ein Richtwert von 150.000 Kilometer sollte hierbei beachtet werden. Sollten am Auspuff Rußflecken festgestellt werden, ist es höchste Zeit, den Rußpartikelfilter zu tauschen, da er dann nicht mehr richtig arbeitet und die Umweltbelastung wieder erheblich steigt.

Ein Rußpartikelfilter senkt die Kfz-Steuer

Im Jahr 2000 kamen die ersten Diesel Modelle mit einem serienmäßigen Rußpartikelfilter auf den Markt. Eine Nachrüstung für ältere Modelle ist in Fachwerkstätten möglich. Der Preis hierfür liegt zwischen 600 Euro und 1.000 Euro, je nach KFZ-Modell. In dem ausgestellten Abnahmeschein, der durch die Werkstatt oder einen Kfz-Sachverständigen nach der Nachrüstung ausgestellt wird, kann die Zulassungsstelle die Abgaseinstufung entnehmen. Diese Einstufung wird im Fahrzeugschein vermerkt und führt z.B. dazu, dass das Fahrzeug statt einer gelben Plakette mit einer grünen gefahren werden darf und somit auch wieder die Umweltzonen befahren darf. Mit der Änderung der Abgaseinstufung senkt sich auch die Kfz-Steuer.

Förderprogramm für Nachrüstwillige

Für 2013 gibt es noch ein Förderprogramm der Bundesregierung, die hierfür 30 Millionen Euro bereitgestellt hat. Durch dieses Zuschuss-Programm, kann jeder Fahrzeughalter 260 Euro beantragen. Dies trifft auf alle Dieselfahrzeuge zu, die nicht steuerbefreit sind, oder für die nicht bereits ein Zuschuss beantragt wurde. Mit inbegriffen sind Diesel-PKW bis 3,5 Tonnen. Die Erstzulassung muss bis zum 31. Dezember 2006 erfolgt sein. Die Rußpartikelfilter werden allerdings nur so lange mit einem Zuschuss gefördert, bis die 30 Millionen Euro aufgebraucht sind. Deshalb sollte eine Umrüstung so schnell wie möglich vorgenommen werden. Der Wiederverkaufswert von Fahrzeugen mit nachgerüstetem Rußpartikelfilter steigt erheblich.

Autowerkstatt nach Region: