Werkstattsuche
Glossar: Reifendienst
In drei Schritten zur passenden Werkstatt
Leistung & Fahrzeug wählen
Geben Sie Ihren Ort, die Werkstattleistung sowie Ihr Fahrzeug an und vergleichen Sie die Preise.
Termin buchen
Wählen Sie die optimale Werkstatt in Ihrer Nähe und buchen Sie einen Termin zum Festpreis.
Einfach vorbeifahren
Bringen Sie Ihr Auto zum vereinbarten Termin in die Werkstatt und bezahlen Sie bequem vor Ort.
Autoservice rund ums Rad beim Reifendienst

Motor und Karosserie gilt oft das Hauptaugenmerk, wenn ein Fahrzeug in die Werkstatt gebracht wird. Die regelmäßige Wartung, die vorgeschriebenen Inspektionen und Ölwechsel vornehmen zu lassen, ist für die meisten Autofahrer selbstverständlich. Schließlich sorgt der Autoservice dafür, dass der Wagen stets zuverlässig funktioniert und in einem Zustand erhalten wird, der allen Vorgaben der Verkehrssicherheit genügt. Selbst wenn es nur um kleine Schönheitsfehler wie Dellen und Schrammen geht, reagieren viele Fahrzeughalter und lassen den Schaden etwa beim Lackdoktor sofort beheben. Manch einer vergisst dabei, dass die Räder und Felgen für Komfort, Optik und vor allem für die Fahrsicherheit von entscheidender Bedeutung sind und daher ebenso viel Aufmerksamkeit verdienen wie Motor oder Karosserie. Für Kontrolle, Wechsel und Reparatur der Räder stehen die Experten vom Reifendienst in der Autowerkstatt oder beim Reifenhändler bereit.

Das Auswuchten optimiert die Rolleigenschaften der Räder

Der Bordcomputer erinnert daran, wenn die nächste Inspektion ansteht, und wer über ein Fahrzeug mit Luftdruckanzeige verfügt, bekommt ein elektronisches Warnsignal angezeigt, wenn der Druck in einem Reifen zu niedrig ist. Damit hört die technische Unterstützung jedoch auf, wenn es um die Räder eines Autos geht. Um Beschädigungen an Reifen oder Felgen erkennen zu können, bleibt nur eine Möglichkeit: die Sichtkontrolle. Doch Vorsicht, wenn für den Laien das Profil erkennbar abgefahren ist, könnte die aus Sicherheitsgründen vorgeschriebene Mindestprofiltiefe schon längst überschritten sein. Beim Reifendienst können Fahrzeughalter die Kontrolle den Profis anvertrauen. Der Vorteil: Der Reifenhändler kann den Pneu bei Bedarf nicht nur wechseln. Anhand eines ungleichmäßig abgefahrenen Profils vermag er zu beurteilen, ob weitere Maßnahmen notwendig sind.

Mit dem Auswuchten der Räder sorgt der Reifendienst für Sicherheit

Gleichgültig ob es sich um einen Reifenwechsel aus Verschleißgründen oder den jahreszeitlich bedingten Wechsel von Sommer- zu Winterreifen und umgekehrt handelt: Beim Reifendienst wird nicht allein die Montage von Reifen und Felgen vorgenommen. Ist das Fahrzeug einmal auf der Hebebühne, sorgt der Automechaniker zugleich für das Auswuchten der Räder und die Achsvermessung. Beides ist wichtig für die Verkehrssicherheit und garantiert eine gleichmäßige Abnutzung der Reifen.

Auch beim Routine-Reifenwechsel ist ein Auswuchten der Räder nötig

Bei jedem Reifenwechsel in der Werkstatt oder beim Reifenhändler achtet der Automechaniker deswegen ganz besonders sorgfältig auf das richtige Auswuchten aller vier Räder. Und zwar auch im Rahmen der routinemäßigen Wechsel von Sommer- und Winterreifen. Vorteil für den Kunden: Er darf sich immer darauf verlassen, nach dem Reifenwechsel sicher weiterfahren zu können. Zugleich bietet ihm das Auswuchten eine Gewähr dafür, dass seine Reifen so lange halten, wie es die persönliche Kilometerleistung zulässt. Vorausgesetzt der Luftdruck stimmt und wird regelmäßig überprüft, kann das Auswuchten der Räder mit dem besseren Bodenkontakt zugleich die geringstmögliche mechanische Belastung der Reifenoberfläche garantieren. Anders gesagt: Der richtig ausgewuchtete Reifen hält länger. 

Autowerkstatt nach Region: