Finden Sie Ihre passende Inspektion
Erstzulassung

Inspektion Renault - Kosten der Auto Inspektion vergleichen

Wer an seinem Renault hängt, muss ihn richtig pflegen und warten – egal ob Twingo, Mégane oder der Kompaktvan Grand Scénic. Besonders bei einem werksneuen Modell, ist die Fahrzeuginspektion unvermeidbar. Wann wieder einmal eine kleine, große oder gar eine Jahreswartung durchgeführt werden muss, hängt von den genauen Vorgaben der französischen Automarke ab. Nur bei regelmäßiger Inspektion kann davon ausgegangen werden, dass der Renault nicht nur verkehrssicher ist, sondern auch Motor, Getriebe und Karosserie in fehlerfreiem Zustand bleiben. Eine kleine Inspektion umfasst einen Öl- und Filterwechsel sowie eine genaue Fahrzeuguntersuchung und findet alle 20.000 bis 30.000 km bzw. alle zwei Jahre statt. Der Austausch von Innenraumfilter, Kraftstofffilter, Zündkerzen, Bremsflüssigkeit und Keil- bzw. Rippenriemen kommen in der Regel nur bei einer großen Inspektion vor. Diese wird alle 40.000 bis 60.000 km bzw. alle vier Jahr durchgeführt. Da die Renault-Werkstätten zahlreich anzutreffen sind, kann ein Preisvergleich der einzelnen Inspektionsarten lohnenswert sein.