Autowerkstatt Saarland - Jetzt Werkstatt in ihrer Nähe finden

Das Saarland ist das kleinste deutsche Bundesland, wenn man die Stadtstaaten Hamburg, Berlin und Bremen nicht in den Vergleich einbezieht. Das Saarland liegt im Südwesten Deutschlands, südlich der Stadt Trier und östlich des Staates Luxemburg. Die Hauptstadt Saarbrücken liegt unmittelbar an der französischen Grenze, was für regen Grenzverkehr sorgt. Die enge Verbindung zum Nachbarland Frankreich und die einzigartige Geschichte der dauernd wechselnden Vorherrschaft von Deutschland und Frankreich im 20. Jahrhundert prägen das Saarland und die saarländische Bevölkerung bis heute.

Geschichte und Gegenwart im Saarland

Das Saarland (im 20. Jahrhundert oft auch als "Saargebiet" bezeichnet) war ein wichtiges frühindustriell erschlossenes Gebiet, das lange Jahrzehnte durch die Kohle- und Stahlindustrie geprägt wurde. Wegen dieser früher relevanten Bodenschätze wurde über die gebietsmäßige Zuordnung des Saarlandes zwischen Frankreich und Deutschland gestritten und auch Kriege geführt. Nach dem ersten Weltkrieg wurde das Saargebiet von Frankreich besetzt und sollte langfristig in das französisches Staatsgebiet integriert werden. Doch die Saarländer wollten lieber zu Deutschland gehören. 1935 stimmten sie für den Anschluss, obwohl sie damit in das Herrschaftsgebiet des nationalsozialistischen Deutschlands übernommen wurden. Nach dem 2. Weltkrieg wiederholte sich die Geschichte. Erst 1955 konnten die Saarländer erneut für den Anschluss an das westliche Deutschland stimmen, womit das Saarland zum ersten "neuen Bundesland" wurde. Inzwischen verstehen sich die Saarländer als Mittler zwischen Deutschen, Franzosen und Luxemburgern.

Leben im Saarland

Wer im Saarland lebt, der weiß es zu schätzen, dass in den Restaurants und Lebensmittelläden die Auswahl deutlich von den französischen Nachbarn geprägt ist. Aus Trier oder aus Luxemburg sind Besucher gern gesehen, die hier ein bisschen französisches Flair genießen wollen. Aus Frankreich kommen aber auch viele Besucher, weil die Lebensmittel und der Sprit oft günstiger im Preis sind. Kultureller Anziehungspunkt im Saarland ist die Hauptstadt Saarbrücken, die beiderseits der kleinen Saar nicht nur schön anzusehen ist, sondern durch Museen, Theater und Universität viel typische saarländische Kultur vermitteln kann. Von hier aus kann man auch per Schiff, per Rad oder zu Fuß parallel zur Saar eine typische deutsche Mittelgebirgsregion erleben. Viel Wald rechts und links des Flusses sorgt für Erholung. Am Abend genießt man in kleinen Straußwirtschaften den Saarwein, der durch trockenes Aroma zu überzeugen weiß. Der Lieblingsspruch der Saarländer wird schnell von den Besuchern angenommen: Hauptsach' gudd gess (gutes Essen ist das Wichtigste).